go back

 

 

 

Sascha CiricSascha Ciric

Schauspiel

 

Geboren an einem Sonntag im Sommer 1974 kam Ciric zum Schauspiel durch seinen Bekanntenkreis, genauer gesagt ,als Hank Höfellner ihn 2007 auf eine eventuelle Teilnahme zur allerersten Heiligen Sommernacht ansprach.

Kurz darauf war Sascha Ciric´s Bühnenpremiere am Cabaret des Grauens im Frühjahr 2008 beschlossene Sache.

Seitdem ist er festes Ensemblemitglied und konnte in  diversen Eigenproduktionen sein komödiantisches Talent unter Beweis stellen.

Ferner versuchte er sich auch als Regisseur und inszenierte die Gruselkomödien „Nocturnus“ , „Zombies from outta Space“ , "Der Schlitzer" und "Tödlicher Süden" mit großem Erfolg.

 

Stücke und Rollen (Auswahl):

* Edi Link (Carla Mortale, 2007, Regie Daniela Haindl)
* Barnabas (Der Kodex, 2008, Regie Oliver Vilzmann)

* Erzengel Gabriel (Die Heilige Sommernacht 2008,2009,2010,2012, Regie Bernhard Höfellner)

* Arlecchino (Pantalones Hochzeit 2008, Regie Bernhard Höfellner)

* Dickens, Cratchit (A Christmas Carol 2008, Regie Bernhard Höfellner)

* Jonathan Smythe (Die schwarze Lady, 2008, Regie Oliver Vilzmann)

* Lucentio (Der Widerspenstigen Zähmung 2009, Regie Vilzmann)

* Jack Cooper (Five Card Stud 2009, Regie Höfellner)

* Sacchi Valacci (Spaghetti alla famiglia, 2008, Regie Oliver Vilzmann)

* Giacomo (Der Narr 2009, Regie Ben Eedle)

* Neil Armstrong (Die Heilige Nacht 2010)

* Algernon (Nocturnus 2010 / auch Regie)

* Commander Hawk (Zombies from outta Space 2011 / Regie)

* Xemu (Die Heilige Nacht 2011)

* Gretel (Hänsel & Gretel 2013)

 

 

 

wordpress visitors