Die Abtei - Sonntagskrimi - Theaterstück

 

Traunreut:  Jeden letzten Sonntag eines Monats spielt das Gastensemble des Cabaret des Grauens aus Burghausen einen "Sonntagskrimi". Hank Höfellner, diesmal als Regisseur und Autor tätig. Ermittelns Sie mit!

 

Detailbeschreibung
Ein Kloster irgendwo im südl. Deutschland. Ein grausiger Mord an einem Bauersjungen erschüttert die nahe gelegene Abtei. War es wirklich, wie die abergläubischen Bauern glauben, der Teufel? Oder war es ein umherfahrender Raubritter, wie der finstere Abt beteuert? Eine nicht ganz so hilflose Magd scheint etwas zu wissen, wagt aber nicht den Mund aufzutun. Ein junger Wandersmönch macht sich daran das Rätsel um "Die Abei" zu lösen. Ein kleiner Sonntagskrimi aus der Feder von Bernhard Hank Höfellner, Intendant des Burghauser Cabaret des Grauens, speziell für das neue Format der Theaterfabrik verfasst und inszeniert, entführt den Zuschauer in eine Welt des mittelalterlichen Aberglaubens und ist dennoch von einer zeitlosen Aktualität geprägt. Und nicht nur das: Sie als Zuschauer dürfen sich zurücklehnen und entspannen, mitfiebern und genießen, zumindest bis zum Finale. Denn kurz bevor der Vorhang fällt, der Mörder entlarvt wird, sind Sie und ihr kriminalistischer Spürsinn gefragt. Klären Sie den Mord auf, bevor auf der Bühne das Geheimnis gelüftet wird.

 

 

   
 Die Abtei - Die Abtei
 

 

.

 

Kenner wissen es schon! Sie auch?

Jeden letzten Sonntag im Monat ist Krimi-Time in der Theaterfabrik. Mal gelesen, mal gespielt, mal in deutscher und manchmal auch in englischer Sprache! Das kurzweilige Sonntagsprogramm dauert dann etwa eine Stunde. Meist können Sie selbst "mit-ermitteln". Als Zugabe wird die Klärung des Falles gespielt. Gespielt oder gelesen wird vom Ensemble "CABARET DES GRAUENS" aus Burghausen. Das Partnerprojekt ist in seiner Art eher einzigartig. Und Sie als Gast haben nun die feine Möglichkeit, dieses Programm zu erleben.


Am Sonntag, den 31. Mai wird das Kriminalstück DIE ABTEI von Hank Höfellner gespielt. Beginn ist um 19 Uhr. Das Stück wird wegen der Nachfrage kurzfristig nochmals gespielt.

 

 

Ein Kloster irgendwo im südl. Deutschland. Ein grausiger Mord an einem Bauersjungen erschüttert die nahe gelegene Abtei. War es wirklich, wie die abergläubischen Bauern glauben, der Teufel? Oder war es ein umherfahrender Raubritter, wie der finstere Abt beteuert? Eine nicht ganz so hilflose Magd scheint etwas zu wissen, wagt aber nicht den Mund aufzutun. Ein junger Wandersmönch macht sich daran das Rätsel um "Die Abei" zu lösen. Ein kleiner Sonntagskrimi aus der Feder von Bernhard Hank Höfellner, Intendant des Burghauser Cabaret des Grauens, speziell für das neue Format der Theaterfabrik verfasst und inszeniert, entführt den Zuschauer in eine Welt des mittelalterlichen Aberglaubens und ist dennoch von einer zeitlosen Aktualität geprägt. Und nicht nur das: Sie als Zuschauer dürfen sich zurücklehnen und entspannen, mitfiebern und genießen, zumindest bis zum Finale. Denn kurz bevor der Vorhang fällt, der Mörder entlarvt wird, sind Sie und ihr kriminalistischer Spürsinn gefragt. Klären Sie den Mord auf, bevor auf der Bühne das Geheimnis gelüftet wird.

 

 

 

 

PRESSE

 

 

 

Bilderimpressionen

 

 

 

wordpress visitors