Der Struwelpeter

 

 

Theater unter freiem Himmel:

Ein ganz besonderes Highlight in diesem Jahr sind die täglichen Theateraufführungen unter freiem Himmel: Heinrich Hoffmanns bekanntes Kindermärchen "Der Struwwelpeter", wundervoll inszeniert - für Kinder und Erwachsene - unter dem Burghauser Abendhimmel.

Der Erzähler führt die Zuschauer durch das stimmungsvolle Schauspiel vom Stadtplatz zur Treppe der Kirche, durch die Grüben bis zum Schlussakt am Bichl.

 

 

 

 

 

Presse

 

 

Adventsmarkt Burghausen 2007
Attraktionen am laufenden Band und Tausende Besucher in der Altstadt
Burghausen.

Der Burghauser Adventsmarkt entwickelt sich dank seines stolzen Rahmenprogramms immer mehr zu einem Publikumsmagneten. Tausende von Besuchern fanden auch am zweiten Advents-Wochenende den Weg in die Altstadt, um bei vorweihnachtlicher Stimmung nicht nur den Standlzauber zu genießen, sondern auch Attraktionen auf den Bühnen am Stadtplatz und Bichl. War am Freitag fröhlicher Einstand mit der Outside-Jazzband, Gruppen der Hans Kammerer-Schule und Theaterdarbietungen, die den „Lebkuchennachmittag“ flankierten, so stand im Zentrum des Samstagnachmittags der Nikolausbesuch. Der in der Kutsche angereiste, vom Maria-Ward-Kindergarten musikalisch empfangene Heilige verteilte Geschenke an die Kinder. Streetband, Stelzentheater, Struwwelpeter-Aufführungen, Sprühendes vom „Funkenbold“ und Weihnachtliches vom Jugendchor Niedergottsau, dem A-Capella Trio Haunreiter und dem Duo Blue Note... es gab auch im Umfeld des hohen Besuchs viel zu erleben.
Zusätzlich lockten Angebote vom historischen Handwerkermarkt am Mautnerschloss, Lesungen und andere Überraschungen in Grüben-Lokalen und -Geschäften. Theatergruppe und Schulorchester der Maria-Ward-Schule erfreuten in der Schutzengelkirche mit einem Weihnachtsspiel.
Weitere Höhepunkte stellten sich gestern, Sonntag ein. Russische Weihnachtslieder des Chors Iwuschka und philippinische Folkloretänze brachten internationales Flair auf den Stadtplatz, die Struwwelpeter-Aufführungen des Cabarets und die Tanzdarbietungen von „Nota Bene“ künstlerische Akzente. Auch am Bichl tat sich einiges: Vorweihnachtliche Volksmusik mit den „bayerischen Drei“, die Schülerbühne mit Bernds Orgelschule, Tobias Egglseder und - immer wieder - Struwwelpeter, das beifallumtoste Straßentheater für große und kleine Kinder. Ab 14 Uhr war der Stadtplatz fest in der Hand des Bayern1-Teams. Moderator Tilmann Schöberl führte zusammen mit seinen Kollegen lustig-besinnlich durch den Nachmittag. Frau Pfaffinger aus der Bayern1-Kantine und Moderator Thomas Giebelhausen lasen Gedichte und Geschichten vor und die zehnköpfige Bayern1-Band wartete mit schwungvollen und besinnlichen Weihnachtsliedern auf.
Höhepunkt des Bayern1-Winterzaubers war der Moment, als die Burghauser zu ihren Flöten für den größten Flötenchor Bayerns griffen - es galt den Rekord von 130 Flöten aus Nördlingen zu brechen. Sage und schreibe 250 Flötenspieler haben sich am Stadtplatz versammelt, um gemeinsam „Oh du fröhliche“ zu flöten. Kurz nach halb sieben war Burghausen live auf Bayern1 zu hören.
Für jede Flöte stifteten die Volks- und Raiffeisenbanken einen Euro für die Bürgerinsel Burghausen. Und da das Zusammenspiel der Flöten so schön klang, kam zur Summe noch ein Bonus hinzu, so dass sich ein Endbetrag von 1000 Euro ergab.
cza/fu

 

wordpress visitors