Hl. Sommernacht II - Ein Himmel räumt auf

 

Es kracht im Hause Adam und Eva, geborene Rippe. Adam entpuppt sich als vegetarischer Linksrevolutionär mit chauvinistischen Ansichten und Eva bedauert das anhaltende Desinteresse der Männer an Ihrem Obst. Sie will die Scheidung. Der Heiland wird hinzugezogen und Erzengel Gabriel versucht in der Zwischenzeit die Hl. Klara von Assisi davon zu überzeugen, daß Moses als Leiter einer Himmel-Hölle-Fernsehanstalt definitiv ungeeignet sei. Dieser jedoch weckt mit seiner charmant ruppigen Art Evas Begehrlichkeiten und scheint ihren Versuchungen zu erliegen – was aber dann noch Fr. Pauli zu einem Gastauftritt im Himmel bewegen konnte und was Jeanne d’Arc und der Hl. Georg noch auszutragen haben, wird an dieser Stelle noch nicht veraten.
Hank Höfellners 4. Kabarettprogramm ist das zweite Programm seiner Art, dass den Abschied in die Sommerpause einläutet. Mario-Eick-Gedächtnispreisträgerin Nadine Konietzny, Sascha Ciric, Kathi Hanke und Hank Höfellner geben sich abwechselnd in insgesamt 12 Rollen die Ehre und hoffen damit den Zuschauern die Wartezeit bis zur Spielzeiteröffnung zu versüßen.

 

 

   
 gespielt vom 23.04.2009 - 09.05.2009

   

Hl. Sommernacht II - Ein Himmel räumt auf
 

 

 

Presse

 

 

 Burghauser Anzeiger 29.04.2009/18. woche/Nr.: 98
 Sommernacht-II---20090429-ba-pnp

 

Bilderimpressionen

 

 

 

wordpress visitors